Links überspringen

Fruchtmus mit Agar Agar: Die Felsenbirne

#juneberry #vegansnack #wildharvest

Gerade im Sommer hängen die Superfoods in den heimischen Gärten. Ein super leckeres Wildobst ist die Felsenbirne, die purpurschwarz bis leuchtend dunkel violett geerntet werden kann. Felsenbirnen haben etwa die selbe Größe wie Heidelbeeren und tragen ein kleines Krönchen. Die Frucht enthält wenig Säure und sie hat ein beeriges, fast nussiges und mildes Aroma. Anhand der Größe der Früchte würde man sie den Beeren zuordnen, sie gehört aber wie z.B. auch die Aronia zu der Gruppe der Apfelfrüchtchen und ist somit ein Kernobstgewächs. Die Powerfrucht liefert viel Vitamin C und sekundäre Pflanzenstoffe wie Flavonoide, die unsere Gefäße im Körper geschmeidig halten und damit das Herz unterstützen. Diese bioaktiven Stoffe können nur von Pflanzen gebildet werden und es ist schon lange bekannt, dass sie unseren Körper vor Krebs schützen und in der Viren- und Bakterienabwehr unterstützen können. Neben Magnesium, Kalzium und  Eisen für eine normale Nerven- und Muskeltätigkeit, sind auch viele unverdauliche Ballaststoffe enthalten, die gut sättigen und unserem Darm gut tun. In Verbindung mit noch paar Johannisbeeren, Agar Agar, Zitronensaft und 1 EL Dattelsirup habe ich ein super schmusiges Fruchtmus gemacht, dass man zu jeder Tageszeit genießen kann. 

Zubereitung ohne Ernte:

10 Minuten

Zutaten:

200g Felsenbirne
50g weiße oder rote Johannisbeeren
1 TL Agar Agar
1 EL Dattelsirup
Saft einer halben Zitrone

  1. Die Früchte gut waschen und in einem kleinen Topf zum Kochen bringen. Bitte etwas Wasser hinzugeben, so dass der ganze Topfboden leicht bedeckt ist und die Früchte nicht anbrennen. Das Ganze ca. 5 Minuten leicht einkochen lassen.
  2. Den Saft der Zitrone, den 1 EL Dattelsirup und den gutgehäuften TL Agar Agar ergänzen und nochmals aufkochen und umrühren bis es andickt.
  3. Mit dem Stabmixer in einem hohen Gefäß gut durchpürieren.
  4. Danach in ein sauberes Glas füllen und abkühlen lassen.
  5. Lass es Dir schmecken! Und genieß die kleinen Felsenbirnen auch einfach pur.

Agar Agar Gummitierchen (vegan):

Mit noch einem extra Teelöffel Agar Agar wird das Ganze zu einem richtig festen Gelee, dass man dann super ausstechen kann. Ich verwende gern kleine Tierförmchen. Hierbei können dann auch die Kleinsten mithelfen und wir haben einen tollen Nachmittagssnack, der alle aufgrund seiner leuchtenden Farbe und Fruchtsüße anspricht. Viel Geduld beim Ausstechen und direktem Vernaschen der Randstücke. 

Variante Agar Agar Fruchtmus mit Erdbeeren

Zutaten:

500g Erdbeeren
2 TL Agar Agar
2 EL Kokosblütenzucker
Saft einer kleinen Zitrone

Die Zubereitung erfolgt so wie oben beschrieben mit den Felsenbirnen. Enjoy!

Einen Kommentar hinterlassen

  1. Beitragskommentar

    Kreis, Verena sagt:

    Sieht alles nett aus.
    Der Nachtisch heute war eine leckere aber auch außerordentlich sättigende Überraschung. Danke

  2. Beitragskommentar

    Kreis, Verena sagt:

    Sehr phantasievoll und überraschend anders